Navigation

23.08.2019 Standpunkte

Wandertag im Eduard Knoll Wohnzentrum

Was für Fußgänger möglich ist,  sollte auch wieder einmal für Rollifahrer möglich sein, und so organisierten die Mitarbeiter der Tagesstrukturierung des Eduard-Knoll-Wohnzentrums, unserer e.r.g.o., einen Wandertag.
Am Freitag, dem 16. August war es soweit:
Bei wunderschönen Sommerwetter hatten sich 14 Bewohner angemeldet. Wir waren mit unseren Rollis und 3 Personen tatkräftiger Begleitung am Freitag, den 16. August, auf dem Jagst-Kocher-Radweg nach Dörzbach unterwegs. Das Ziel war die „Olive“ – das griechische Restaurant.
Die Wanderung führte uns auf dem Jagst-Kocher-Radweg entlang der Jagst, an bunten Blumenfeldern vorbei, zunächst nach Klepsau, wo eine kleine Rast eingelegt wurde. Es gab etwas zu trinken. Auch die Unterhaltung kam nicht zu kurz, bis es dann weiterging.
Der nächste Halt wurde gleich am Ortsausgang gemacht. Dort steht die St. Anna-Kapelle, die zur Andacht einlädt. Hier kann man zur Ruhe kommen und die Seele baumeln lassen. Die Kapelle glänzt durch die Schlichtheit der schönen Madonna und den wunderschönen gehäkelten Blumen, die wie echt aussehen.  
Allmählich stellte sich der Hunger ein und weiter ging es am Weinberg entlang nach Dörzbach. Das griechische Restaurant „Olive“ kam näher und ein reservierter Tisch erwartete uns. Wir bestellten unsere Getränke und auch unser Essen. Dieses ließen wir uns gut schmecken. Und dann wurde auch schon wieder an den Heimweg gedacht. Dabei teilte sich die Gruppe. Vier Bewohner wollten auf dem Radweg zurückrollen und die anderen Bewohner fuhren im hauseigenen Bus zurück.
Gut gelaunt ging ein schöner Wandertag zu Ende. Ein herzliches Dankeschön an die e.r.g.o. für die Idee und Durchführung.
Eure Andrea J.

Bilder davon

272 Aufrufe

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentar hinzufügen